ERIS

An der École des Arts Appliqués EAA in Genf entworfen, als Taschenuhr verwendbar.

Ihre Kunstgegenstand nannten sie Eris: Als dieser Planet vor wenigen Jahren entdeckt wurde, erschuf eine Gruppe von Studenten der EAA, eine der kreativsten Kunst- und Designschulen in Europa, diese Uhr in Form einer Kugel. Das Modell gehört ebenfalls zur permanenten Ausstellung des Musée d’art et d’histoire in Genf und des Musée de design et d’arts appliqués contemporains in Lausanne.

Materialien: Schweizer ETA-Quarzuhrwerk, Gehäuse aus eloxiertem Aluminium, lasergravierte Ziffern, Mineralglas, elastische Uhrenkette, Swiss Made
Durchmesser: 33.5 mm
Gewicht: 33 g
Garantie: 2 Jahre
Designer: Sandy Barbey, Anouck-Eva Meyer, Emmanuelle Taillard

Bei Lieferungen ausserhalb der Schweiz können Zusatzkosten anfallen, insbesondere Steuern sowie Zoll- und Verarbeitungsgebühren.

Lieferzeit in der Schweiz: 4-7 Werktage
Lieferzeit in Europa: 5-14 Werktage
Lieferzeit ausserhalb von Europa: 7-19 Werktage

Sobald Ihre Uhr versandfertig ist, lassen wir Ihnen eine Tracking-Nummer zukommen, mit der Sie die Sendung der Post verfolgen können.

Share




EAA Geneva






"Und wenn Kontroverse konstruktiv wäre?" Pierre Junod

Die Entdeckung eines Zwergplaneten, am 5. Januar 2005, führte zu heftigen Diskussionen zwischen Wissenschaftlern über die Definition von Himmelskörpern. Selbst der Name wurde erst nach einer langen Debatte vergeben: Eris, Göttin der Zwietracht in der griechischen Mythologie, hatte erneut eine Kontroverse erzeugt.